News

    Salcher holte Platz drei in Riesentorlauf-Weltcupwertung

    Para-Skifahrer Markus Salcher hat am Donnerstag in seinem letzten Weltcup-Rennen der Saison beim dritten Riesentorlauf in La Molina Rang sieben in der Klasse der stehenden Herren belegt. In der Riesentorlauf-Gesamtwertung fixierte der Kärntner damit Rang drei. Der dritte Platz in der Super-G-Disziplinenwertung war schon zuvor festgestanden.

    Den Tagessieg am Donnerstag sicherte sich der Schweizer Theo Gmur, der den Franzosen Arthur Bauchet diesmal auf Platz zwei verwiesen hat. Dritter wurde wie schon am Dienstag der Finne Santeri Kiiveri. Bester Österreicher wurde Nico Pajantschitsch als Fünfter. Die Riesentorlauf-Gesamtwertung gewann Bauchet vor Gmur, Salcher beendete die Saison in dieser Disziplin an der dritten Stelle und verwies dabei den US-Amerikaner Thomas Walsh um 57 Zähler auf Platz vier. In der Super-G-Gesamtwertung wurde Salcher ebenso Dritter. An den abschließenden Slalom-Bewerben in dieser Weltcupsaison wird Salcher nicht teilnehmen.

    weiterlesen

    Salcher Siebenter bei zweitem Riesentorlauf in La Molina

    Markus Salcher hat am Dienstag beim Paraski-Weltcup in La Molina im zweiten Riesentorlauf-Bewerb den siebten Rang belegt.

    Die ersten beiden Plätze in der Klasse der stehenden Herren gingen wie schon am Vortag an den Franzosen Arthur Bauchet und den Schweizer Theo Gmur. Dritter wurde der Finne Santeri Kiiveri. Salcher wurde unmittelbar hinter dem sechstplatzierten Nico Pajantschitsch zweitbester ÖSV-Läufer. "Der erste Durchgang ist mir nicht gelungen, da habe ich die Basis für den zweiten Lauf verhaut. Der zweite Durchgang war dann ganz okay", erklärte der Kärntner.

    Bevor am Donnerstag in La Molina ein weiterer Riesentorlauf gefahren wird, machen Salcher und Co. am morgigen Ruhetag einen Abstecher zum FIS-Weltcupfinale nach Soldeu (AND).

    weiterlesen

    Salcher bei Riesentorlauf in La Molina Fünfter

    Der Kärntner Markus Salcher hat am Montag beim Paraski-Weltcup in La Molina (ESP) im ersten von zwei Riesentorläufen Rang fünf belegt.

    Der Sieg in der stehenden Klasse der Herren ging an den Franzosen Arthur Bauchet. Mit 1,41 Sekunden Rückstand fuhr der Schweizer Theo Gmur auf Platz zwei. Thomas Walsh aus den Vereinigten Staaten komplettierte als Dritter das Podest. Am Dienstag steht ein weiterer Riesentorlauf auf dem Programm.

    weiterlesen


alle anzeigen

Steckbrief

Nationalität Österreich
Geburtsdatum 1. Juni 1991
Geburtsort Klagenfurt
Behinderung Halbseitige Lähmung
Verein SV Tröpolach
Trainer Eric Digruber
Hobbies
  • Radfahren
  • Schwimmen
  • Zeit mit Freunden verbringen
Auszeichnungen
  • Österreichs Behindertensportler des Jahres, 2014 und 2017
  • IPC Paralympics-Athlet des Monats, Jänner 2014
Tätigkeiten
  • Botschafter bei Laureus Sport for Good

Erfolge

Paralympics

  • Gold: Abfahrt, Sotschi 2014
  • Gold: Super-G, Sotschi 2014
  • Bronze: Riesentorlauf, Sotschi 2014
  • Bronze: Abfahrt, Pyeongchang 2018
  • Bronze: Super-G, Pyeongchang 2018

Weltmeisterschaften

  • Gold: Abfahrt, Tarvis 2017
  • Gold: Super-G, Tarvis 2017
  • Gold: Abfahrt, La Molina 2013
  • Gold: Super-G, La Molina 2013
  • Silber: Abfahrt, Sella Nevea 2019
  • Silber: Riesentorlauf, Panorama 2015
  • Silber: Kombination, Panorama 2015
  • Bronze: Super-G, Sella Nevea 2019
  • Bronze: Kombination, Tarvis 2017

Weltcup
2013/2014

  • Abfahrt und Super-G: 1. Platz
  • Gesamtweltcup: 2. Platz

2014/2015

  • Abfahrt und Super-G: 1. Platz

2015/2016

  • Abfahrt und Super-G: 1. Platz
  • Gesamtweltcup: 2. Platz

2016/2017

  • Gesamtweltcup: 1. Platz
  • Abfahrt: 1. Platz
  • Super-G: 1. Platz

Sponsoren

HasslacherSportkaderodaDrive PattererAlphafloatingOlympiazentrumGeneraliSporthilfeTechnoGym

Ausrüster

VoelklKomperdellDalbello

Partner

BrandsetterSport Presse Agentur

Sportbotschafter

Laureus

Presse