News

    Platz sechs für Salcher in zweitem St. Moritz-RTL

    Einen Tag nach Platz drei hat Para-Skifahrer Markus Salcher am Freitag im zweiten Europacup-Riesentorlauf in St. Moritz Rang sechs in der Klasse der stehenden Herren belegt.

    Der Kärntner, der nach dem ersten Lauf auf der fünften Zwischenstelle gelegen war, hatte im Endergebnis 3,56 Sekunden Rückstand auf Sieger Theo Gmur (SUI). Das Podest komplettierten der Australier Mitchell Gourley (+0,67 Sek.) und der Franzose Arthur Bauchet (+1,27 Sek.).

    "Das war ein sehr schwieriges Rennen mit einer schwierigen Kurssetzung heute. Nachdem der Riesentorlauf nicht meine Spezialdisziplin ist, bin ich mit dem sechsten Platz aber nicht ganz unzufrieden", meinte der 27-jährige Salcher. Den Slalom am Samstag wird er nicht bestreiten. Stattdessen verbringt er den Tag mit Super-G-Freifahren.

    Vor Weihnachten wird Salcher keine Rennen mehr bestreiten. Der ursprünglich ab 20. Dezember anberaumte Weltcup-Auftakt in Sella Nevea ist wegen Schneemangels abgesagt worden. Der italienische Ort richtet gemeinsam mit Kranjska Gora (SLO) die Weltmeisterschaften Ende Jänner aus.

    weiterlesen

    Salcher Dritter bei EC-Riesentorlauf in St. Moritz

    Para-Skifahrer Markus Salcher hat am Donnerstag beim Europacup-Riesentorlauf in St. Moritz Rang drei in der Klasse der stehenden Herren belegt. 

    Der 27-Jährige musste sich nach zwei Läufen nur dem Schweden Aron Lindström und dem Kanadier Alexis Guimond (+0,30 Sek.) geschlagen geben. Auf den Sieg fehlten dem Kärntner letztlich 81 Hundertstelsekunden. Schon zur Halbzeit war Salcher an der dritten Stelle gelegen.

    "Es war relativ schwierig zu fahren heute. Es gab viele Übergänge und Licht-Schatten-Wechsel. Die Schneeverhältnissen waren sehr gut", schilderte Salcher, der am morgigen Freitag auch den zweiten Riesentorlauf in St. Moritz bestreiten wird.

    Der Weltcup startet am 20. Dezember im italienischen Sella Nevea. Saisonhighlight sind die Weltmeisterschaften Ende Jänner in Kranjska Gora und Sella Nevea.

     

    weiterlesen

    Salcher startete mit Sieg in neue Saison

    Gleich im ersten Rennen der neuen Saison hat Paraskifahrer Markus Salcher am Samstag einen Sieg eingefahren. Bei den offenen deutschen Meisterschaften im Pitztal markierte der Kärntner im Riesentorlauf in der Klasse der stehenden Herren die Bestzeit.

    Der 27-Jährige setzte sich bei widrigen Wetterbedingungen vor dem Schweizer Thomas Pfyl und dem Slowaken Martin France durch. Dabei musste Salcher noch einige Zeit warten, bis das Ergebnis überhaupt bestätigt wurde. Bei den später gestarteten sitzenden Herren wurde das Rennen aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse abgebrochen. Das Resultat der stehenden Herren wurden dann aber doch offiziell bestätigt.

    Für Montag und Dienstag sind im Pitztal Europacup-Rennen in Riesentorlauf und Super-G angesetzt. Der Weltcup startet am 20. Dezember im italienischen Sella Nevea. Saisonhighlight sind die Weltmeisterschaften Ende Jänner in Kranjska Gora und Sella Nevea.

    weiterlesen


alle anzeigen

Steckbrief

Nationalität Österreich
Geburtsdatum 1. Juni 1991
Geburtsort Klagenfurt
Behinderung Halbseitige Lähmung
Verein SV Tröpolach
Trainer Eric Digruber
Hobbies
  • Radfahren
  • Schwimmen
  • Zeit mit Freunden verbringen
Auszeichnungen
  • Österreichs Behindertensportler des Jahres, 2014 und 2017
  • IPC Paralympics-Athlet des Monats, Jänner 2014
Tätigkeiten
  • Botschafter bei Laureus Sport for Good

Erfolge

Paralympics

  • Gold: Abfahrt, Sotschi 2014
  • Gold: Super-G, Sotschi 2014
  • Bronze: Riesentorlauf, Sotschi 2014
  • Bronze: Abfahrt, Pyeongchang 2018
  • Bronze: Super-G, Pyeongchang 2018

Weltmeisterschaften

  • Gold: Abfahrt, Tarvis 2017
  • Gold: Super-G, Tarvis 2017
  • Gold: Abfahrt, La Molina 2013
  • Gold: Super-G, La Molina 2013
  • Silber: Riesentorlauf, Panorama 2015
  • Silber: Kombination, Panorama 2015
  • Bronze: Kombination, Tarvis 2017

Weltcup
2013/2014

  • Abfahrt und Super-G: 1. Platz
  • Gesamtweltcup: 2. Platz

2014/2015

  • Abfahrt und Super-G: 1. Platz

2015/2016

  • Abfahrt und Super-G: 1. Platz
  • Gesamtweltcup: 2. Platz

2016/2017

  • Gesamtweltcup: 1. Platz
  • Abfahrt: 1. Platz
  • Super-G: 1. Platz

Sponsoren

HasslacherSportkaderodaDrive PattererAlphafloatingOlympiazentrumGeneraliSporthilfeTechnoGym

Ausrüster

VoelklKomperdellDalbello

Partner

BrandsetterSport Presse Agentur

Sportbotschafter

Laureus

Presse